Familien, Vererbung und Spezialisierungen

OctoPIM bietet verschiedene Features an, um Ihrer Produktvielfalt gerecht zu werden.
Den richtigen Einsatz, konkrete Anwendungsbeispiele und weitere Nutzungsmöglichkeiten für Familien stellen wir Ihnen genauer vor.
 

Familien & Basisfamilien

Von Basisfamilien lassen sich weitere Familien ableiten, welche die Produkteigenschaften (Attribute) erben. Aus diesen Familien lassen sich Produkte erstellen.

Von Basisfamilien lassen sich weitere Familien ableiten, welche die Produkteigenschaften (Attribute) erben.
Übersicht der Attribute und Attributgruppe

Attribute & Attributgruppen

Über Attribute lassen sich die Eigenschaften von Produkten beschreiben. Zu diesen Eigenschaften können Beschreibung, Farbe und Größe zählen.

Über Attributgruppen werden ähnliche Attribute strukturiert. Im Beispiel links die Attributgruppe Design mit den Attributen Hauptfarbe, weitere Farben und Muster.
Die Strukturierung über Gruppen dient vor allem bei einer großen Anzahl von Attributen der Qualität, Homogenität und Vergleichbarkeit.

Vererbung

In einer Basisfamilie werden allgemeine Attribute gepflegt, die mehrere Produktgruppen gemein haben.
Im Beispiel rechts gilt das für die Attribute Hersteller, Faserart, Größe und Beschreibung.
Diese Attribute müssen nicht mehr in den konkreten Familien definiert werden, da sie sich vererben. Dadurch wird eine vereinheitlichte Attributstruktur über Produktgruppen hinweg ermöglicht.

Aus Basisfamilien lassen sich keine Produkte erstellen. Dies ist ausschließlich aus einer Familie heraus möglich.

Eine Übersicht von Spezialisierungen im Produkt "Momo".

Spezialisierung

Manche Artikel behandelt man als getrennte Produkte, obwohl sie fast identische Eigenschaften besitzen. So teilen sich ein Buch und das entsprechende eBook fast alle Daten, ein Taschenbuch benötigt jedoch keine Angabe über Downloadgröße. Durch die unterschiedlichen Attribute würde man für eBooks und Taschenbücher zwei Familien erstellen. Attribute, welche nicht zum Produkt passen, könnten sonst zu falschen Eingaben führen.
Wenn sich nur wenige Attribute unterscheiden, ist der Mehraufwand für die Erstellung der Familien enorm.

Über Spezialisierungen haben Sie die Möglichkeit, passende Attribute für jedes Produkt zu pflegen, ohne eine eigene Familie dafür anzulegen. Der Screenshot links zeigt die Produktübersicht mit den Spezialisierungen.

Durch dieses Feature wird der Workflow signifikant gestrafft und Fehler werden vermieden.

Aus einer Familie wird ein Produkt

Beim Erstellen des Produkts werden alle zuvor in der Familie angelegten Attribute ausgefüllt.
Im OctoPIM besteht die Möglichkeit für das Ausfüllen dieser Felder Regeln zu erstellen.
Diese Regeln werden automatisiert auf alle Produkte angewendet, sodass Sie einen Überblick über sämtliche Datenprobleme in Ihrem System erhalten und diese effizient angehen können.
Eine mögliche Regel wäre beispielsweise die Zeichenmenge, die eine Beschreibung umfassen soll.

So wird eine vollständige, konsistente und qualitativ hochwertige Datenqualität gewährleistet.

Der Screenshot zeigt angewendete Regeln im OctoPIM.
Artikelverlinkung für weitere Anwendungsfälle

Weitere Anwendungsfälle

In unserem Artikel "Die Vielseitigkeit eines Product Information Management-Systems" beschreiben wir ausführlich einen klassichen PIM-Anwendungsfall. Außerdem vier weitere, auf den ersten Blick ungewöhnliche Anwendungsfälle.