Produkte, Varianten & Artikel

Produktdaten aus verschiedensten Quellen in ausgabe- und verkaufsfähige Artikel zu verwandeln, ist die Kernaufgabe eines Product Information Management-Systems. Entsprechend stehen Produkte, Varianten und Artikel bei OctoPIM im Mittelpunkt.

Produkte & Artikel

Ein Artikel unterscheidet sich in zwei Punkten von einem Produkt, das ihm als Grundlage dient:

1.) Attribute und Varianten werden im Produkt angelegt und anschließend im Artikel konkret zugeordnet. Beispielsweise kann es für das Produkt Hemd zwei Varianten geben: Größe und Farbe.
Der Artikel wäre dann Hemd in Größe M in der Farbe rot.
2.) Der Artikel verfügt über eine Artikelnummer (SKU Code).

Einen Artikel finden Sie also, im Gegensatz zum Produkt, verkaufsfertig im Laden.

Produkt vs. Artikel: Ein Artikel finden Sie, im Gegensatz zum Produkt, verkaufsfertig im Laden.
Eine Übersicht über Varianten in einer Attributgruppe.

Varianten

Bei Varianten handelt es sich um Ausdifferenzierungen eines Produktes. So können Sie beispielsweise bei einem Hemd Größe, Design, Kragen- und Manschettenweite pflegen.
Anstatt diese Angaben einzeln für jeden Artikel pflegen zu müssen, können Sie alle Informationen in einem Produkt pflegen, so dass diese Informationen direkt vom Produkt in der Variante gesetzt werden und nicht einzeln eingepflegt werden müssen.

Der Screenshot links zeigt die Familie Basisbeschreibung Blazer. Varianten sind für die Attribute Ärmellänge, Länge, Ausschnittform und Design aktiviert.

Volle Freiheit dank unendlicher Variantentiefe

Im Beispiel oben wurden für das Produkt bereits vier Ausdifferenzierungen vorgenommen. Zahllose weitere Varianten sind möglich.
Mit OctoPIM haben Sie die volle Freiheit bei der Variantentiefe, denn Sie können beliebig viele Ausdifferenzierungen des Produktes vornehmen.

Der Screenshot rechts zeigt die Maske, in der man die aktivierten Varianten ausfüllen kann.

Der Screenshot zeigt die abwählbaren Variantenstufen bei der Produktanlage.
Der Screenshot zeigt die Maske, in der man Varianten aktivieren kann.

Varianten anlegen...

Varianten können für verschiedene Attributtypen aktiviert werden, die sie in der Familie anlegen, beispielsweise für ein Größenattribut. Nach dem Anlegen des Attributs, im Beispiel links Kragenweite und Ärmellänge, können Sie die Varianten mit einem Klick aktivieren.

Der Screenshot zeigt noch nicht aktivierte Attribute in der Attributsgruppe Attribute Businesshemden.

...und einpflegen.

Nachdem die Varianten in der Familie aktiviert wurden, kann man ein Produkt erstellen.
Dabei hat man die Möglichkeit, die zuvor angelegten Variantenstufen abzuwählen, falls sie für ein einzelnes Produkt nicht nötig sein sollten.
In einem weiteren Schritt kann man die aktivierten Varianten dann ausfüllen.

Der Screenshot rechts zeigt die abwählbaren Variantenstufen bei der Produktanlage.

Der Screenshot zeigt die abwählbaren Variantenstufen bei der Produktanlage.

Wo andere PIM-Systeme oft nur zwei Ebenen anbieten, können Sie mit OctoPIM beliebig viele Ausdifferenzierungen des Produktes vornehmen. Ineffektive Dopplungen werden so vermeiden, denn verschiedene Varianten eines Produkts müssen nicht mehr mehrfach angelegt werden.
Ihre realen Produkte werden besser abgebildet und Workarounds überflüssig. Sie sparen Kosten und erhöhen gleichzeitig die Produktqualität.